Das Ensemble

Gegensätzlicher könnte die Kombination nicht sein: Harfe - bekannt aus klassischer Musik, mit sanften Klängen - und Saxophon - mit jazzig, rauchigem Sound, bei dem auch die ein oder andere Blue Note nicht fehlen darf.
Barbara Gasteiger (Harfe) und Franz Jetzinger (Saxophon) vereinen diese beiden Gegensätze auf kreative Weise zu einer einzigartigen Mischung. Seit Jahren begeistern sie die Hörer mit originellen Klängen aus Jazz, Pop, Rock und mehr.

Das Duo ist stets auf der Suche nach neuen Lieblingsmelodien, die sowohl ausgeliehen als auch selbst komponiert sind. Diese werden für die ungewöhnliche Kombination zurechtgemacht, et voilà: Heraus kommt ein eigener, unverkennbaren Stil.

Seit Ende 2013 ist das erste Album von WisÀWis mit dem Titel „eigspuid“ erhältlich. Nun ist auch das zweite Album „Kopfsumma“ erhältlich.

 

Steckbrief

Geburtstag:       09.09.2006

Mitglieder:         Barbara Gasteiger, Franz Jetzinger  

Instrumente:     Harfe, Saxophon

Diskographie:    eigspuid - 2013, Kopfsumma - 2016

Genre:                  alles, was uns gefällt

    WisAWis2

 

Barbara Gasteiger

Bereits ab ihrem sechsten Lebensjahr erhielt Barbara Gasteiger in ihrem Heimatort Miesbach Harfenunterricht. Während ihrer Gymnasialzeit gewann sie mehrmals erste Preise bei „Jugend Musiziert" und nahm 2006 in München ihr Studium im Hauptfach Harfe bei Evelyn Huber und anschließend Kirsten Ecke auf, welches sie inklusive dem Zusatzfach Elementare Musikpädagogik 2010 mit dem pädagogischen Diplom beendete. Von 2007 an studierte Barbara Gasteiger zeitgleich in München Lehramt Gymnasium im Fach Musik und schloss dieses Studium 2013 mit Auszeichnung ab. Anschließend immatrikulierte sich die Harfenistin in der Musikhochschule Freiburg, wo sie den Master Musik im Fach Harfe 2015 ebenfalls mit Auszeichnung absolvierte. Sie besuchte Meisterkurse unter anderem bei Park Stickney.

Franz Jetzinger

Bereits in jungen Jahren gewinnt Franz Jetzinger mehrere erste Preise bei „Jugend Musiziert“, unter anderem 2003 den ersten Preis beim Bundeswettbewerb. Von 2003 bis 2005 ist er Jungstudent am Richard-Strauß-Konservatorium in München. Nach dem Abitur entscheidet sich Franz Jetzinger zunächst gegen ein Musikstudium und studiert Physik und Informatik an der LMU München. Neben diesem Studium, das er im Herbst 2011 mit Auszeichnung abschließt, beginnt er 2008 ein Studium für Schulmusik an der Musikhochschule München. Hier erhält er unter anderem Unterricht bei Tom Reinbrecht. Franz Jetzinger nahm mehrmals an den Arbeits- und Konzertphasen des Landesjugendorchesters Bayern teil. Er besuchte Meisterkurse bei Arno Bornkamp sowie Christian Lauba und Richard Ducros.